Appetitzügler im Test – Erfahrungen und Vergleich

AppetitzüglerImmer mehr Menschen leiden an Übergewicht. Das hat nicht nur gesundheitliche, sondern auch psychologische Konsequenzen. Deshalb suchen sehr viele Personen nach Methoden möglichst einfach und ohne großen Verzicht abnehmen zu können. Dabei stößt man früher oder später auf Appetitzügler. Diese Präparate werden meist in Form von Tabletten verkauft und eingenommen. Die allseits bekannten und häufig verheerenden Heißhungerattacken sollen damit unter Anderem in den Griff bekommen werden. Darüber hinaus wird das Drosseln des Stoffwechsels verhindert, welches ein natürlicher Mechanismus des Körpers ist, der im Rahmen von Diäten auftritt, um möglichst lange die gespeicherten Reserven des Körpers zu schützen und nicht zu schnell abzubauen. Genau dieser Mechanismus trägt meistens die Schuld daran, dass eine Diät ins Tsocken gerät und viele Menschen bereits nach kurzer Zeit die Diät beenden. Appetitzügler versprechen diesen Effekt zu verhindern, sodass während einer Diät der Stoffwechsel bei konstanter Leistung verharrt und man bei weniger Nährstoffzufuhr, aber gleichbleibenden Stoffwechsel, schneller und effizienter sein Körpergewicht reduzieren kann. Zusätzlich wird der Appetit während der Einnahme von Appetitzüglern verringert. Dadurch läuft man weniger Gefahr durch kleine Snacks für Zwischendurch die Diät zu sabotieren.
Welche Präparate aber nun wirklich halten was sie versprechen, zeigen wir in unserem Appetitzügler Test.

Appetitzügler im Test

Abbildung Kommentar Punkte Erhältlich
 African Mango African Mango ist unser eindeutiger Testsieger der getesteten Appetitzügler. Das Präparat verhindert Heißhungerattacken und senkt das allgemeine Hungergefühl erheblich. Das wirkt sich äußerst positiv auf das generelle Essverhalten aus. Darüber hinaus unterstützt es eine Diät, indem es das Absenken des Stoffwechsels während einer Diät verhindert, wodurch man bei maximaler Stoffwechselleistung gespeicherte Reserven des Körpers verbrennt. Mehr dazu in unserem Testbericht 10/10 Hier
 Acai Berry Extrem Acai Berry Extreme ist kein schlechter Appetitzügler, allerdings sind die erzielten Ergebnisse merklich nicht so optimal ausgefallen wie bei unserem Testsieger.  Dies äußerte sich in Form von selten, aber doch auftretenden Hungerattacken. Die Ergebnisse waren weniger zufriedenstellend wie bei unserem Testsieger. 7/10 Hier
 Hoodoba Pure Hoodoba Pure ist ein Produkt, welches aus der Hoodia Pflanze hergestellt wird.  Beworben wird es als Appetitzügler. Es wird ihm allerdings auch nachgesagt, eine positive Wirkung auf die Libido und auf die Fettverbrennung zu haben. Allerdings schnitt dieses Produkt in unserem Appetitzügler Test nur sehr mäßig ab. 4/10 Hier
 Perma Slim Bei Permaslim handelt es sich laut Verpackung um einen Appetitzügler und Fatburner. Allerdings konnten wir im Test, wenn überhaupt dann nur einen Placeboeffekt feststellen. Deshalb viel unsere Bewertung dürftig aus. 2/10 Punkten gibt es, weil keine negativen Effekte aufgetreten sind. 2/10 Hier
 Cenafil Bei Cenafil handelt es sich um einen Appetitzügler, der ähnlich wie vorher erwähnte sich unter Anderen den Wirkstoff der Hoodia Pflanze zu Nutze macht. Leider zeugen unsere Appetitzügler Erfahrungen von keinerlei Wirkung dieses Präparats. 1/10 Punkten bekommt es, da es immerhin keine Nebenwirkungen auslöst.
1/10  Hier
 Miracle Burn Unsere Testpersonen beklagten Blähungen und Bauchschmerzen von diesem Appetitzügler zu bekommen. Die versprochene Wirkung wurde von keinem unserer Testpersonen verspürt. Wir können dieses Produkt nicht empfehlen. 0/10 Hier
 Lipovox Lipovox wird ebenfalls als Appetitzügler beworben, abgesehen von Sodbrennen konnten unsere Testpersonen keine Wirkung verspüren. Deshalb raten nicht zu einem Kauf dieses Produktes. 0/10 Hier

Appetitzügler Erfahrungen: Wie ist die Wirkungsweise?

Die Erfahurngen mit Appetitzüglern haben gezeigt, dass ein gutes Produkt zwei Wirkungsweisen vereinen muss. Die erste Wirkung beschränkt sich auf den Stoffwechsel während einer Diät. Wie den meisten bereits bekannt sein dürfte, fährt ein menschlicher Körper, der sich einer Diät unterzieht seinen Stoffwechsel auf minimale Leistung herab. Das hat den Grund, dass die gespeicherten Fettreserven für Notfälle, in Zeiten des Hungers möglichst sparsam genutzt werden, um ein möglichst langes Überleben mit wenig Nährstoffen zu garantieren. Dieser Effekt hatte so manches Individuum unsere Spezies in den Anfangstagen bis in die Jetztzeit vor dem sicheren Hungertod gerettet. Allerdings ist in unserer aktuellen Zeit, vor allem wenn man abnehmen möchte, dieser Effekt eher kontraproduktiv. Ein guter Appetitzügler verhindert das Absinken des Stoffwechsels während einer Diät, sodass der Körper bei eingeschränkter Nahrungszufuhr schneller und effektiver die körpereigenen Reserven verstoffwechselt. Ein konstanter Stoffwechsel erleichtert eine Diät somit maßgeblich.
Die zweite Wirkung, die ein guter Appetitzügler beinhalten muss, bekämpft das während einer Diät ständig aufkommende Hungergefühl, welches einem bis zur Verzweiflung und zum frühzeitigen Beenden der Diät treiben kann. Wenn ein Appetitzügler in der Lage ist, ein positives Essverhalten zu unterstützen, dann wird eine Diät wie von alleine eingehalten und man wird sich nicht mit Verzicht und ständigem Hunger herumschlagen müssen.
Werden diese zwei Wirkungsweisen in einem Appetitzügler vereint, so hat die Erfahrung gezeigt, dann man eine optimal Unterstützung für das Abnehmen gefunden hat.

Tipps zum Abnehmen

Wie Sie generell Ihre Diät effizienter machen bzw. sich diese unter Umständen sparen können, erreichen Sie mit Hilfe verschiedener Tipps und Tricks. Regelmäßiger Sport bzw. regelmäßige Bewegung sind essentiell für einen gesunden Körper, sowie für eine schlanke Figur. Wer genügend Sport betreibt, kann häufig auf eine Diät verzichten, weil während des Sports viele Kalorien verbraucht werden und man so unter seinem Tagesbedarf bleiben kann.
Wer allerdings kein großer Fan von Bewegung und Sport ist, der kann mit einem ausgewogenen Wasserhaushalt seine Kalorien- und Fettaufnahme zum Besseren beeinflussen. Man sollte sich auf Leitungs- oder Mineralwasser beschränken, da auch als gesund beworbene Fruchtsäfte sehr viel Zucker beinhalten. Eine weitere Hilfe für Viele ist die Reduktion der Größe der Portionen. Wenn man es schafft nur die Hälfte seiner täglichen Mahlzeiten zu essen, macht das einen gewaltigen Unterschied in der Masse an Kalorien, die man täglich zu sich nimmt.
Somit gibt es viele Wege, wie Sie Ihre Diät effektiver und effizienter machen können. Mit so manchem Trick und ein bisschen Konsequenz schafft man es unter Umständen ohne Diät sein Gewicht in den Griff zu bekommen.